Aktuelles

08. Mai 2015
Der Hausrotschwanz gehört zu unseren Gartenvögeln. Haben Sie ihn auch schon in Ihrem Garten entdeckt? © NABU, Fotonatur

Die Stunde der Gartenvögel

Vögel in der Nähe beobachten, an einer bundesweiten Aktion teilnehmen und dabei tolle Preise gewinnen – all das vereint die „Stunde der Gartenvögel". Diese findet wie jedes Jahr am zweiten Maiwochenende, von 8. bis 10. Mai 2015 statt, organisiert vom NABU – Naturschutzbund Deutschland e.V. Alle Naturfreunde sind dazu aufgerufen, Vögel zu notieren und dem NABU zu melden.

Mitmachen können Sie in jedem Garten, auf jedem Balkon oder auch im Park. Die Beschränkung auf den Siedlungsbereich – also Gärten, Parks, Friedhöfe, aber auch Innenhöfe oder Balkone – entspricht der Schwesteraktion „Stunde der Wintervögel" im Januar. Im Mittelpunkt beider Aktionen stehen die häufigeren Vögel rund um Haus und Garten, über deren Bestände wir zum Teil weniger genau Bescheid wissen als über manche Seltenheit in der Vogelwelt. Damit die Ergebnisse auf Städte und Dörfer als eigene Lebensräume bezogen werden können, heißt das: Bitte wirklich nur dort und nicht im Wald oder in der Feldflur die Vögel zählen. Der Luftraum zählt übrigens dazu. Ein Vogel muss sich nicht im Garten oder am Futterhäuschen niederlassen, es zählt auch, wenn er vorbei- oder drüberfliegt.

Wie Sie an der Aktion des NABU teilnehmen können, erfahren Sie auf der Website "Stunde der Gartenvögel".