Aktuelles

28. September 2016
Ehrenamtliche können sich bei Experten des Sorgentelefons wertvolle Tipps holen.

Sorgentelefon "Ehrenamt"

Kompetente Unterstützung erhalten Ehrenamtliche und Vereine in Bayern nun telefonisch unter der Nummer 089 122 22 12. Das Sorgentelefon der Bayerischen Staatskanzlei startet Ende September 2016 und stellt sein Expertenwissen vor allem bei der Planung und Organisation von Vereins- und Traditionsfeiern zur Verfügung. Die Ansprechpartnerinnen und -partner der zuständigen Behörden haben dabei das notwendige Know-how, um auch bei gesetzlichen Vorschriften den Ehrenamtlichen mit kompetentem Rat zur Seite zu stehen.

Mit dieser Initiative versucht die Bayerische Staatskanzlei bürokratische Hürden zu mindern und das Engagement der Freiwilligen zu fördern. Denn das Ehrenamt ist ein zentrales Fundament des gesellschaftlichen Zusammenlebens. 

Das Sorgentelefon "Ehrenamt" ist eine Ergänzung zu den bestehenden Angeboten des für das Thema Ehrenamt zuständigen Sozialministeriums. 60 geförderte Koordinierungszentren Bürgerschaftliches Ehrenamt dienen als Ratgeber vor Ort. Zusammen mit den örtlichen Freiwilligenzentren und -agenturen ist so eine persönliche Beratung zum bürgerschaftlichen Engagement an über hundert Stellen in Bayern möglich.

Kontakt

Bayerische Staatskanzlei
Franz-Josef-Strauß-Ring 1
80539 München

Telefon: 089 2165-0
E-Mail: direkt@bayern.de │ www.bayern.de