Aktuelles

14. März 2016
© Tourist Information Murnau, Jörg Lutz

Sonderbriefmarke fördert Alpen-Projekte

Im Juni 2016 kommt die 13. „Briefmarke mit dem Plus" heraus. Mit dem Sondererlös von 30 Cent pro Marke werden diesmal Projekte im In- und Ausland gefördert, die zum Schutz und zur nachhaltigen Entwicklung des Alpenraums beitragen oder das Bewusstsein der Öffentlichkeit für den Erhalt dieses sensiblen Bergökosystems schärfen. Förderanträge können bis 13. Mai 2016 beim Umweltbundesamt (UBA) gestellt werden.

Grund für das diesjährige Motto ist, dass Deutschland derzeit den Vorsitz der Alpenkonvention innehat. Mit dieser Konvention haben die Alpenländer ein internationales Abkommen geschlossen, das die Balance zwischen nachhaltiger Entwicklung und Schutz im Alpenraum ermöglichen soll. Die Förderung über die Sondermarke erfolgt frühestens ab Oktober 2016 und ist pro Vorhaben auf maximal 50.000 Euro und zwei Jahre Projektlaufzeit begrenzt. Antragsberechtigt sind Verbände, Initiativen und Organisationen, die im Umwelt- oder Naturschutz tätig sind.

Kontakt

Umweltbundesamt
Wörlitzer Platz 1
06844 Dessau-Roßlau

Telefon: 0340-2103-0
Telefax: 0340-2103-2285
E-Mail: buergerservice@uba.de | www.umweltbundesamt.de