Aktuelles

19. Mai 2015
Zählen Sie mit! Jeder Igel zählt.

Jeder Igel zählt!

Obwohl der Igel bekannt und beliebt ist, wissen wir recht wenig darüber, wie Igel in der sog. Zivilisation und der durch den Menschen geformten Landschaft zurechtkommen. Deshalb haben der Bayerische Rundfunk (BR) und der Landesbund für Vogelschutz (LBV) im Frühjahr 2015 ein großangelegtes, gemeinsames "Citizen-Science-Projekt" gestartet.

Jeder kann mitmachen und Igel zählen. Bürgerinnen und Bürger sollen helfen, Daten zu erfassen, um herauszufinden, wie es dem Igel in Bayern geht. Neben der Website www.igel-in-bayern.br.de und der dazugehörigen App sollen Zählungen von Berufspendlern entlang der Bundesstraße 12 von München bis zum Inn die Meldedaten ergänzen. Diese können wertvolle Hinweise zur Lebensraumnutzung der Igel liefern, da die Daten mit einer früheren Erhebung von J. Reichholf und J. Esser (Zoologische Staatssammlung München) aus den 1970er-Jahren verglichen werden. Aus den gesammelten Daten der User möchte der LBV konkrete Schutzmaßnahmen entwickeln und umsetzen. 

Nähere Informationen zur Aktion und der Meldung von gesichteten Igeln erhalten Sie auf der Website des Forschungsprojekts "Igel in Bayern".