Aktuelles

07. Juli 2017
Schülerinnen und Schüler müssen oft mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Bildungsstätte pendeln.

Fahrtkosten erstatten lassen

Schülerinnen und Schüler öffentlicher oder staatlich anerkannter Gymnasien, Berufsfach- und Wirtschaftsschulen (ab Jahrgangsstufe 11), Fachober und Berufsoberschulen sowie Berufsschulen (Teilzeitunterricht) können sich ihre Fahrtkosten für das Schuljahr 2016/2017 erstatten lassen.

Erstattet werden die Kosten jedoch nur, wenn diese die Familienbelastungsgrenze von 420 Euro übersteigen. Bei Familien, die im Schuljahr 2016/2017 für mindestens drei Kinder Kindergeld nach dem Bundeskindergeldgesetz oder Hilfe zum Lebensunterhalt nach dem Bundessozialhilfegesetz erhalten haben, oder bei Schüler*innen, die wegen einer dauernden Behinderung auf eine Beförderung angewiesen sind, wird dieser Eigenanteil nicht angerechnet. Es werden nur die kostengünstigsten Fahrkarten gerechnet.

Der Antrag auf Fahrtkostenerstattung für das Schuljahr 2016/2017 muss bis spätestens 31. Oktober 2017
beim Landratsamt Garmisch-Partenkirchen eingereicht werden. 

Kontakt

Landratsamt Garmisch-Partenkirchen
Schulwesen
Olympiastraße 10
82467 Garmisch-Partenkirchen

Telefon: 08821 751-336
www.lra-gap.de