08. März 2024 bis 01. Oktober 2022
Die Brutzeit der Wiesenbrüter hat begonnen

Die Brutzeit der Wiesenbrüter hat begonnen

Deshalb werden zur Brut- und Aufzuchtzeit vom 1. März bis 31. Juli die wichtigsten Wiesenbrütergebiete wieder mit Schildern markiert und einige Wege vorübergehend gesperrt. Die untere Naturschutzbehörde am Landratsamt bittet die Sperrungen zu beachten und Hunde anzuleinen. So tragen kann aktiv zum Schutz der vom Aussterben bedrohten Vogelarten beigetragen werden. Die Naturschutzwacht und Ranger sind in den Gebieten unterwegs, um zu informieren und die Einhaltung der Regelungen zu überwachen. Die Wiesenbrüter sind an offene Kulturlandschaft wie im Moos gebunden. Um die Streuwiesen zu erhalten werden diese von den Landwirten bewirtschaftet. So bleibt das Moos weitgehend frei von Gehölzen und ein geeigneter Lebensraum für viele seltene und vom Aussterben bedrohte Arten. Die Streuwiesen werden nur einmal im Jahr im Herbst oder Winter gemäht. Den am Boden brütenden Wiesenbrütern wie Brachvogel, Braunkehlchen oder Wachtelkönig bleibt so genug Zeit, um erfolgreich den Nachwuchs großzuziehen.

« Zurück