Aktuelles

10. Dezember 2016
Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte ist brisanter denn je.

Jeder hat das Recht

Jeder hat das Recht, in anderen Ländern vor Verfolgung Asyl zu suchen und zu genießen. Dieses Recht kann nicht in Anspruch genommen werden im Falle einer Strafverfolgung, die tatsächlich auf Grund von Verbrechen nichtpolitischer Art oder auf Grund von Handlungen erfolgt, die gegen die Ziele und Grundsätze der Vereinten Nationen verstoßen. (Art. 14, Allgemeine Erklärung der Menschenrechte).

Heute vor 78 Jahren, am 10. Dezember 1948 wurde die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte durch die Generalversammlung der Vereinten Nationen verabschiedet.