Maßnahmen im November

Die Bundeskanzlerin und die Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder haben am 28. Oktober beschlossen, deutschlandweit abgestimmte und überall einheitlich durchzuführende Maßnahmen zu treffen. Die Bayerische Staatsregierung begrüßt dieses konzertierte Handeln von Bund und Ländern und wird die getroffenen Beschlüsse konsequent und umgehend in Landesrecht umsetzen. Alle Maßnahmen treten daher auch in Bayern am 2. November 2020 in Kraft und sind bis Ende November 2020 befristet.

Für Murnau bedeutet das konkret:

1. Maskenpflicht: Auf folgenden öffentlichen Plätzen in Murnau ist weiterhin eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen (siehe Karte unten):

  • Obermarkt und Untermarkt bis auf Höhe Haus-Nr. 56
  • Teilbereich Griesbräustraße bis Einmündung Am Kreuzfeld
  • Teilbereich Johannisstraße Haus-Nr. 1-4
  • Lebzeltergassl
  • Postgasse
  • Höllgasse
  • Grüngasse mit Färbergasse
  • Teilbereich Schloßbergstraße bis Haus-Nr. 10
  • Lederergasse
  • Schlossergasse

2. Gastronomie: Gastronomische Betriebe bleiben im November geschlossen. Von der Schließung der Gastronomie ausgenommen ist die Lieferung und Abholung mitnahmefähiger Speisen für den Verzehr zu Hause sowie der Betrieb von Kantinen. Hier finden Sie eine Liste der Murnauer Gastronomien, die einen Bestell- und/oder Lieferservice anbieten.

3. Einkaufen: Der Groß- und Einzelhandel bleibt unter Auflagen zur Hygiene, zur Steuerung des Zutritts und zur Vermeidung von Warteschlangen insgesamt geöffnet. Es darf sich in den Geschäften aber weiterhin nur ein Kunde je 10 m2 Verkaufsfläche aufhalten.

4. Schulen und Kinderbetreuungseinrichtungen: Schulen und Kindergärten bleiben geöffnet. Im Schulunterricht gilt eine Maskenpflicht auch am Platz.

5. Einrichtungen, die schließen müssen: Geschlossen werden Institutionen und Einrichtungen, die der Freizeitgestaltung zuzuordnen sind. Dazu gehören in Murnau: die Tourist Information, das Kultur- und Tagungszentrum (nur Zugang zur Bücherei), Museen wie das Schloßmuseum und das Münter-Haus, das Kino im Griesbräu, Fitnessstudios sowie vergleichbare Freizeit-Einrichtungen.

6. Einrichtungen, die geöffnet bleiben: das Rathaus (Zugang nach Terminabsprache, Infos hier), die Gemeindebücherei, das Jugendzentrum Erlhaus, der Recyclinghof, die Murnauer Tafel und Einrichtungen der Sozial- und Jugendhilfe sowie vergleichbare Beratungseinrichtungen

7. Sport: Der Freizeit- und Amateursportbetrieb mit Ausnahme des Individualsports allein, zu zweit oder mit dem eigenen Hausstand auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen. Profisportveranstaltungen können nur ohne Zuschauer stattfinden. Änderungen ab 13.11.20: Der Betrieb und die Nutzung von Sporthallen, Sportplätzen, Fitnessstudios, Tanzschulen und anderen Sportstätten ist untersagt.

8. Dienstleitungen: Geschlossen werden Dienstleistungsbetriebe im Bereich der Körperpflege wie Kosmetikstudios, Massagepraxen, Tattoo-Studios und ähnliche Betriebe, weil in diesem Bereich eine körperliche Nähe unabdingbar ist. Medizinisch notwendige Behandlungen (z. B. Physio-, Ergo-, Logotherapie, Fußpflege) bleiben weiter möglich. Friseursalons bleiben unter den bestehenden Auflagen zur Hygiene geöffnet.

9. Private Kontakte: Es dürfen sich Angehörige aus zwei Hausständen treffen, jedoch maximal 10 Personen insgesamt.

10. Reisen und Besuche: Bürgerinnen und Bürger werden aufgefordert, generell auf nicht notwendige private Reisen und Besuche – auch von Verwandten – zu verzichten. Das gilt im Inland und für überregionale tagestouristische Ausflüge. Übernachtungsangebote im Inland werden nur noch für notwendige und ausdrücklich nicht touristische Zwecke zur Verfügung gestellt.

11. Veranstaltungen: Gottesdienste und Versammlungen nach dem Bayerischen Versammlungsgesetz dürfen stattfinden, alle Veranstaltungen anderer Art werden untersagt.

12. Sperrstunde: Auf den oben genannten (Punkt 1) öffentlichen Plätzen ist der Konsum von Alkohol in der Zeit von 22:00 Uhr bis 6:00 Uhr untersagt, Tankstellen dürfen in dieser Zeit keinen Alkohol verkaufen.

13. Nachbarschaftshilfe: Für die einfachere Hilfe untereinander und deren Koordination sorgt in Murnau die Nachbarschaftshilfe des Mehrgenerationenhauses. Sie können sich unter der Telefonnummer 0160/90933686 melden oder per Mail an mgh-nachbarschaftshilfe@caritasmuenchen.de

14. Hotline des Gesundheitsamts Garmisch-Partenkirchen: Unter der Telefonnummer 08821 / 751-500 sowie per E-Mail Adresse corona@lra-gap.de steht Ihnen das Gesundheitsamt von Montag bis Freitag von 9.00 bis 16.00 Uhr sowie an Samstagen, Sonn- und Feiertagen von 10.00 bis 14.00 Uhr zur Verfügung.

 

Allgemein gelten weiterhin die bekannten Hygienevorschriften (1,5m Mindestabstand zueinander, Maskenpflicht in öffentlichen Räumen, Händewaschen und in die Armbeuge husten und niesen).

 

Weitere Informationen:

Pressemitteilung der Bayerischen Staatskanzlei zur Kabinettsitzung am 29.10.2020

Achte Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung vom 30.10.2020

Verordnung zur Änderung der Achten Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung vom 12.11.2020

 

Wichtige und aktuelle Corona-Infos finden Sie

auf der Website des Marktes Murnau:
https://www.murnau.de/de/informationen-zum-corona-virus.html,

auf der Website des Landratsamts Garmisch-Partenkirchen:
https://www.lra-gap.de/de/coronavirus.html,

und auf der Website des Bayerischen Gesundheitsministeriums: 
https://www.stmgp.bayern.de/coronavirus/

 

 

 

> Wichtige und aktuelle Infos zum Corona-Virus